Haut

Die Geschichte einer Frau, die nicht aus sich heraus kann. Jeden Abend, wenn der Vorhang fällt und die Laternen der Stadt die Asphalte erhellen, fühlt sie ein kribbeln auf der Haut. Erst punktuell… Weiterlesen

the inner garden

Nur bei Dämmerung kannst Du ihn sehen und betreten. Ein großes eisernes Tor steht am Beginn des Weges. Du musst dir ein wenig Zeit nehmen, die Formen zu studieren. Filigrane Ornamente verbinden sich,… Weiterlesen

anemonen

im mondschein leuchten anemonen

mein herz

…. mein herz. erdig, rot, bitter.  

C.

noch ungefähr ein Monat, dann ist alles anders. Es ist verwirrend, schön, seltsam, eigenartig. Ich bin so gespannt.

die gelangweilte Comtesse

Zwischen all den gehetzten Gedanken der Nacht saß die Comtesse nun im Morgengrauen auf ihrem Stuhl und schaute hinaus. Die Aussicht bot nur ein paar Krähen, die am Himmel vorbei zogen. Die Äste… Weiterlesen

keusch

rein, schamhaft, zurückhaltend, sittsam, unberührt, unschuldig, undverdorben, unbefleckt, jungfräulich Masturbation, Onanie, Selbstbefleckung

ein Gefühl von.

Haut dient der Abgrenzung von Innen und Außen. mit Anja Gross & Polaroid

Wintersonne

Wir hungerten nach Licht. Der Boden war weiß bedeckt. Die Wolken zogen immer dichter. Das Licht war fahl, die Lider wurden schwerer. Als die Augen fast geschlossen, loderte der ausgefranste Rand am Horizont… Weiterlesen

die Schneekönigin

aus Hans Christian Andersen Gedichte, die Schneekönigin: „Mein Blumennetz fängt dich; oh, fliehe mich nicht! Mein Brautbette steht dort, so schimmernd und fein; Komm, schlummere nur ein!“