in the darkness

âme qui vive

Die Sonne zeigte sich kein einziges Mal, das Grau wucherte aus den Ecken des Zimmers, versammelte sich in der Mitte des Raums und ließ daraus etwas erwachsen. mit Gretchen

woodchild

Wald, Wald, Wald, Wald.

Atem

Mein Atem ist in jedem meiner Bilder. Ich atme sie aus und ein. Mit jedem Klack fange ich es ein. Die Zeit steht kurz still, ein paar Sekunden nur.

Ein Treffen der besonderen Art

Sieben Fotografen, ein Kind, ein Laserbär, ein altes Haus, ein Kühlschrank voller Bier und Wein und der Wald direkt vor der Tür. Tolle Vorraussetzungen! Herausgekommen sind seltsame und doch gewichtige Gespräche, gutes Essen… Weiterlesen

Geisterwald

Am Wochenende waren wir im Wald, sassen in einem hübschen rotgestrichenen Häuschen mit alten Fenstern, durch die der Wind im Winter sicher nur so durch pfeift. Aber zum Glück war Herbst und wir… Weiterlesen

In den Wäldern

Flüstern Wisperwesen unter Wurzeln, nehmen mit des Wandersherz, werfen es hinab in Stille wo der Fluss sich rauschend windet. mit Katja Kemnitz und Aileen Wessely

im vorrübergehen

black mirror II

Anne bringt immer wieder wundervolle Sachen mit, ob es das schwarze Hochzeitskleid oder aber wie in diesem Fall, der verschnörkelte Spiegel ihrer Großmutter ist.

So finster die Nacht

Jedes Jahr zur gleichen Zeit. Die Blätter werden müde und von Windböen auf den Boden gefegt. Wir betrachten das Schauspiel, waten mit den Füßen durch das Blättermeer. Diese seltsame Jahreszeit fegt auch unsere… Weiterlesen