So finster die Nacht

Jedes Jahr zur gleichen Zeit. Die Blätter werden müde und von Windböen auf den Boden gefegt. Wir betrachten das Schauspiel, waten mit den Füßen durch das Blättermeer. Diese seltsame Jahreszeit fegt auch unsere Sommergedanken hinfort. Offenbart geheime Gedanken und Wünsche. Unser menschliches Dasein verbirgt mehr als wir zeigen wollen oder dürfen. Doch wenn der Wind an uns zerrt und die Kälte langsam in unser Körper sickert, dann überschreiten wir manchmal Grenzen und sind wieder wir selbst, jedenfalls ein kleines bisschen.

9

Advertisements