einmalzwei

Ich darf frohen Herzens verkünden, die Gewinner stehen nun fest. Richtig, es sind mehrere, denn ich konnte und wollte mich zum Ende hin einfach nicht entscheiden.

Fred legte eine Lochkamera in die Waagschale. Als ich seine Mail bekam wusste ich sofort, dass die Geister bei Ihm einen guten Platz haben würden, wenn er gewinnt.

Meine Geister wollte ich in eine ganz besondere Kamera locken: Einer
Lochkamera. Und weil es recht umständlich ist, einen Schuhkarton zu ‚Laden‘ – gerade, wenn man noch am Lernen ist und viele Versuche braucht, musste eine andere Lösung her. Die fand ich dann am Flohmarkt in Form einer Agfa Click II für 3 DMark.
Das ist eine Rollfilmkamera, gebaut zwischen 1959 und 1970, die Bilder  im Format 6×6 macht. Eigentlich mag ich es ja lieber rechteckig, die Agfa Clack hätte ich  auch bekommen. Aber bei 6×6 bekommt man halt 50% mehr Bilder auf den Film.

Deine Bilder berühren mich und vielleicht taugt die Kamera dazu, neue
Geister ans Licht zu rücken oder die Geister, die Dich umgeben, auf eine
neue Art aufs Papier zu bringen.

Die zweite Gewinnerin ist Jelena. Sie hat mich 2,5 Stunden vor Ablauf der Frist noch Eiskalt mit ihrer Idee erwischt. In die Waagschale legt sie zwei selbstgemachte Papierpuppen mit Gelenken. Und ich liiiiiebe Papierpuppen und bin so begeistert das ich einfach beschlossen haben noch einmal in die Duka zu gehen und für Jelena noch einmal 6 Geister auf Papier abzuziehen. Und da ihre Puppen auch noch nicht fertig sind, trifft sich das vielleicht ganz gut, das meine Bilder auch noch in der Idee ruhen ganz bald wieder die Duka zu eröffnen.

Und noch einmal einen lieben Dank an alle Träumer, Poeten und Schreiberlinge. Ihr hattet wunderschöne Ideen und nur zu gern wäre ich auch Teil einer Geschichte geworden wie Jonas es vorhatte oder hätte die eine oder andere Geisterwanderung mit Euch unternommen.

Advertisements